SoLaWi - Living-Earth

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

SoLaWi

Solidarische Landwirtschaft (SOLAWI)

Zurzeit überlege ich, eine SOLAWI aufzubauen, Infos unter www.solidarische-landwirtschaft.org.

Die Idee ist, ein Stück Land biologisch (ohne synthetischen Dünger u. Gift) zu bebauen. Die Fläche soll so bemessen sein, das ein Mensch diese mit ca. 20 Stunden pro Woche ohne Maschineneinsatz bewirtschaften kann. Als “Energieausgleich“ soll mit dieser Arbeit ein kalkuliertes Einkommen von 1.000€ monatlich erreicht werden.

Anbauen möchte ich Salate, Gemüse u. Kräuter in großer Vielfalt und mit alten, samenfesten Sorten. Die Pflanzen möchte ich im Kaltgewächshaus selbst aus Samen vorziehen um einerseits unabhängig von Monsanto u. Co. zu sein und um sicher zu stellen, dass die Pflanze von Beginn an ohne Chemie heranwächst.

Aus langjähriger Erfahrung weiß ich, dass pro m² bestem Gartenboden ein mittlerer Ertrag von ca. 4kg Gemüse/Salate realistisch sind. Auf 1.000m² Beetfläche (hinzu kommen dann die Flächen für Kompostbereitung, Hecken, Wege) sollten demzufolge im Laufe der Vegetationsphase also ca. 4.000kg erstklassige Biogemüse-/salate  u. Kräuter wachsen.

Für eine gesunde u. ausgewogene fleischarme Ernährung brauchen wir pro Tag ca. 250g frischen Salat u. Gemüse, pro Monat sind das 7,5kg, pro Jahr 90kg. Dieser Bedarf bildet einen Ernteanteil an der Gesamternte der SOLAWI u. wird mit etwa 25€ pro Monat kalkuliert.

Ich bitte alle, die ernsthaftes Interesse haben, sich an einer SOLAWI zu beteiligen, mit mir Kontakt aufzunehmen. (E-Mail: sensenlehrer@living-earth.de oder Telefon: 0163 6826253)

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü